Hygiene-Konzept “Corona”

Hygiene-Konzept zur Wiederaufnahme der öffentlichen Beobachtungen des AK Astronomie am Geoskop, Burg Lichtenberg/Pfalz

Ort

Die öffentlichen Beobachtungen des AK Astronomie finden ausschließlich unter freiem Himmel statt. Der Beobachtungsort ist die Burg Lichtenberg, vorzugsweise der Bereich der Unterburg. Das Museum ist während der Beobachtungen nicht zugänglich.

Änderungen zum bisherigen Ablauf

  • eventuell notwendige Einführungen werden am Beobachtungsort stattfinden
  • Teilnehmende werden dazu aufgerufen, eigene Beobachtungsgeräte (Binokular, Teleskop) mitzubringen
  • Beobachtungen der Teilnehmenden an Teleskopen der Mitglieder des AKs finden nicht statt
  • Insofern dies doch notwendig sein sollte, wird das Bild über eine Kamera auf einen Bildschirm oder eine Leinwand übertragen, die Teilnehmenden kommen dadurch mit den Teleskopen der Mitglieder nicht in Berührung

Allgemeine Hygieneregeln

(werden zu Beginn der Veranstaltung nochmals vorgetragen)

  • Voraussetzung ist, dass die mit neuem Termin geplante Beobachtung gemäß der aktuell gültigen Landesverordnung (10.CoBeLVO, 19.6.2020) durchgeführt werden darf
  • Bei Atemwegssymptomen oder Fieber zu Hause zu bleiben
  • Mindestabstand von 1,5m zu anderen Teilnehmenden halten (Ausnahme Personen des eigenen Haushaltes)
  • Lassen sich die Hygieneregeln wegen Mißachtung durch Teilnehmende nicht umsetzen, wird die Beobachtung beendet
  • Kann der Mindestabstand infolge Platzmangel nicht mehr gewährleistet werden, wird der Zutritt zum Beobachtungsort beschränkt
  • Sollte der Mindestabstand temporär nicht gewährleistet werden können, tragen alle Betroffenen eine Mund-Nasen-Bedeckung
  • Keine Berührungen, Umarmungen oder Händeschütteln
  • Keine Berührung/Nutzung von fremden Beobachtungsgeräten
  • Mit den Händen nicht in das Gesicht fassen (v.a. keine Schleimhäute berühren)
  • Die Husten- und Niesetikette einhalten: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu
  • Zu den en wichtigsten Präventionsmaßnahmen. Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand halten, am besten wegdrehen
  • Es wird eine Teilnehmerliste mit Kontaktdaten geführt; Teilnehmenden, welche mit einer Erfassung ihrer Kontaktdaten nicht einverstanden sind, muß die Teilnahme verweigert werden
  • Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf maximal 30 Personen begrenzt; aus diesem Grund ist eine Voranmeldung unter der Email-Adresse oder Telefonnummer des Geoskops notwendig

Leitung AK Astronomie am Geoskop:
Martin Bertges
Flurstrasse 7
66887 Neunkirchen am Potzberg
Tel. 06385 – 925892
E-Mail: mbertges@gmx.de

Kontakt Anmeldungen:06381­-993450 oder E-­Mail an info@urweltmuseum­-geoskop.de mit Namen und Kontaktdaten

Beitragsbild: